Diakonie Hamburg

News

15 frischgebackene „staatlich anerkannte Verantwortliche Pflegefachkräfte“ freuen sich über die bestandene Abschlussprüfung

Lupe

„Wir werden die Gruppe vermissen.“ 

500 Unterrichtsstunden mit einer Hospitation, Leistungsnachweisen und natürlich die abschließenden mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfung schweißen zusammen. Auch gibt der kollegiale Austausch untereinander gerade in den Anfängen als Leitungskraft Rückenstärkung, so dass die Trennung nach einem gemeinsamen Jahr der Weiterbildung häufig schwer fällt.

Leider war es am Freitag wieder Zeit für eine Trennung, da die Reise, mit welcher die Kursleitung Frau Johnsen die Weiterbildung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft in Ihrer Rede zur Feierstunde verglich, mit der abschließenden mündlichen Prüfung zu Ende ging.

Trotzdem war kein Grund zur Traurigkeit, denn die Abschlussprüfung, in der die Teilnehmenden mit Hilfe kreativer Präsentationen ihr erworbenes umfangreiches Wissen zeigten, verlief für alle erfolgreich. Ebenso wird sich der Großteil der Teilnehmenden bereits am 27.10. wiedersehen, wenn die aufbauende Qualifizierung zur „staatlich anerkannten Leitenden Pflegefachkraft“ beginnt.

Das DFA gratuliert allen Teilnehmenden herzlich und bedankt sich bei den Vorgesetzten, Kollegen und Familienangehörigen der Teilnehmenden, die als Gäste zum Gelingen eines feierlichen und fröhlichen Abschlusses beigetragen haben!

Nähere Informationen zu den Weiterbildungen „staatlich anerkannte Verantwortliche Pflegefachkraft“ und „staatlich anerkannte Leitende Pflegefachkraft“, die auch im kommenden Jahr wieder im DFA starten, gibt Ihnen bei Interesse gerne Frau Johnsen unter: 040/80 60 67-53.

Veröffentlicht am 30. September 2014