Diakonie Hamburg

Fort- und Weiterbildung

Weiterbildung zur Leitung einer Station oder Funktionseinheit im Krankenhaus

Kurs SL 1/18

Vermittlung theoretischer Kenntnisse und reflexive Bearbeitung der eigenen Praxis zur Erweiterung des praktischen Handlungsspielraums im Kontext komplexer Anforderungen an Leitungen in klinischen Settings.

 

Zielgruppe
Pflegekräfte mit zweijähriger Berufserfahrung nach dem Examen, die in leitender oder vertretender Position tätig sind oder sich auf eine entsprechende Tätigkeit vorbereiten wollen. Willkommen sind auch Mitarbeitende aus dem Labor, Röntgen, Physiotherapie
etc., die eine Leitungsfunktion übernehmen sollen. Diese Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat, es entfällt die staatliche Prüfung.

 

Umfang
Die Weiterbildung umfasst insgesamt 540 Stunden. Sie entspricht dem hamburgischen Landesrecht und orientiert sich an den Empfehlungen der deutschen Krankenhausgesellschaft.


Inhaltliche Schwerpunkte u.a.:


• Berufskunde/Berufspolitik
• Pflegetheorie/Pflegeprozess
• Pflegedokumentation
• Aufbau- und Ablauforganisation
• Projektmanagement/Changemanagement
• Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung
• Verantwortung und Rolle einer Leitung im mittleren Management
• Führungsinstrumente/Führungsstil
• Personalmanagement/Personalentwicklung
• Kommunikations-/ Präsentations- und Verhandlungstraining
• Krankenhausökonomie, Controlling
• Rechtskunde
• Arbeitssicherheit
• EDV (elektronische Datenverarbeitung)

 

Die Weiterbildungsblöcke beinhalten Studienzeiten zu Erstellung der Hausarbeit, sowie fünf Einheiten von vier Unterrichtsstunden zur kollegialen Beratung. Zusätzlich muss eine Hospitation von einer Woche (nach Absprache) absolviert werden, inkl. der Erstellung eines Hospitationsberichtes.


Verantwortliche Koordinatorin und Kursleitung
Birgit Szezinowski
Dipl. Betriebswirtin, Dipl. Pädagogin, Gesundheits- und Krankenpflegerin