Diakonie Hamburg

Fort- und Weiterbildung

Trauma und Demenz

„Glücklich ist, wer vergisst …“ (aus der Fledermaus von Johann Strauß).
Aber was, wenn das Vergessen von tiefen, unerklärlichen Ängsten und alten Bildern begleitet wird, die immer wieder drohen und sich kaum beruhigen lassen? Wenn Erinnerungsfetzen plagen und der Körper der inneren Dauererregung nicht entkommen kann? Trauma ist eine tiefgreifende Lernerfahrung für Körper und Geist und lässt sich in der Demenz meist nicht mehr heilen.
Das Seminar hilft zu verstehen und zeigt Wege des Umgangs mit der besonderen Lebenssituation „Trauma und Demenz “ auf.

  • Was ist Trauma?
  • Schock- und Entwicklungstrauma
  • Heilungsmöglichkeiten und -grenzen
  • Containment (Eindämmung/Schutz) in der Arbeit mit Menschen mit Demenz und Trauma
  • Kontakt und Umgebung bewusst gestalten

Verantwortliche Koordinatorin und Dozentin
Sandra Eisenberg
Dipl. Pflegewirtin (FH), systemischer Coach

  • Diese Fortbildung bieten wir auch als Inhouse-Schulung in Ihrer Einrichtung