Diakonie Hamburg

Fort- und Weiterbildung

Sprechen wir über Kostüme?! Eine offene Podiumsdiskussion über Kitas, Klischees und pädagogische Haltung

Erinnern Sie sich noch an den „Kita-Skandal“ in der Faschingszeit in diesem Jahr?

„Ich möchte Sie bitten, gemeinsam mit Ihren Kindern bei der Auswahl des Kostüms darauf zu achten, dass durch selbiges keine Stereotype bedient werden“ – dieser Satz aus dem Brief einer Hamburger Kita verursachte zahllose Artikel und Kommentare in den Medien. Dort wurden zuerst Unverständnis, Wut und Empörung über die Überlegungen dieser Kita geäußert. Von „Verboten“ und „Spaßbremsen“ war die Rede. Die politisch motivierten Instrumentalisierungen des Themas übertrafen sich gegenseitig. Nur wenige machten sich nach und nach die Mühe genauer hinzuschauen.

Worum geht es bei all diesen Debatten? Um Kostümierungen und unseren Spaß? Um Traditionen? Um uns vertraute Stereotype und einen jahrhundertealten „kolonialen Blick“, die andere herabsetzen und verletzten? Und: Worüber sprechen wir nicht?

Lassen Sie uns gemeinsam darüber diskutieren, wie wir in einer komplexen Gesellschaft miteinander umgehen wollen. Ein spannendes Podium eröffnet uns dazu unterschiedliche Perspektiven. Welche Widersprüche bewegen uns, welche können wir auflösen und mit welchen müssen wir leben? Und wie kann Fasching lustig und respektvoll gestaltet werden?

Die Kita-Fachkräfte, die jedes Jahr wieder vor dem hohen Aufwand der Faschingsvorbereitung und -durchführung stehen und sich zudem mit dem Thema Diskriminierung beschäftigen (müssen?), finden hier Impulse und Motivation. Für den Austausch zwischen Podium und Gästen und zwischen diesen untereinander gibt es genügend Zeit.

Wir freuen auf Sie und die Beiträge dieser Podiumsgäste:

Gloria Boateng, Lehrerin in Hamburg, Moderatorin, Coach und Gründungsinitiatorin des Bildungs­fördervereins SchlauFox. Die gebürtige Ghanaerin veröffentlichte ihre Autobiografie "Mein steiniger Weg zum Erfolg. Wie lernen hilft Hürden zu überwinden und warum Aufgeben keine Lösung ist".

Olenka Bordo Benavides, Sozialwissenschaftlerin und Pädagogin, u.a. tätig in der Fachstelle Kinderwelten für Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung. Themen: dekoloniale Pädagogik, Adultismus, Empowerment, Diskriminierungskritik in der frühkindlichen Bildung

Ulrike Kloiber, Diplompädagogin, Co-Leiterin im Bildungshaus Lurup, einem durchgängigen inklusiven Bildungsmodell zwischen Kita, Eltern-Kind-Zentrum, Servicestelle (Ev. Stiftung Alsterdorf) und Schule (staatl.) mit 500 Kindern im ärmsten Gebiet des Hamburger Westens

David Korte, Rechtsanwalt, verheiratet, Tochter 5, Sohn 4 Jahre alt. Im Vorstand des Landeselternausschusses Kindertagesbetreuung Hamburg (LEA) vertritt er ehrenamtlich die Interessen der Kinder und Eltern, deren Standpunkte er in die Diskussion einbringen wird.

Sascha Verlan, Radiojournalist und Buchautor ('Die Rosa-Hellblau-Falle', '35 Jahre HipHop'). Mit Almut Schnerring initiierte er den Goldener-Zaunpfahl.de und den EqualCareDay.de - 'Aktionstag für mehr Wertschätzung und eine faire Verteilung der Sorgearbeit'.

Stefan Vogler, Regionalleitung der Elbkinder Vereinigung Hamburger Kitas gGmbH, Diplom-Sozialarbeiter, Diakon und systemischer Berater und im Rahmen einer gelingenden Kita-Pädagogik daran interessiert, wie die Ziele von Inklusion erreicht werden können.


Startdatum: Dienstag, 28. Januar 2020, 14:30 Uhr
Enddatum: Dienstag, 28. Januar 2020, 18:00 Uhr
Dauer/Umfang: 3 Stunden
Veranstaltungsort:

Diakonisches Werk - Dorothee-Sölle-Haus


Straße:

Königstraße 54


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Themengebiet: Fort- und Weiterbildung
Verfügbare Plätze: 60
In Kalender importieren (ICS)
Kontakt: Dr. Christine Tuschinsky
Kontakt/E-Mail: tuschinsky@diakonie-hamburg.de
Kosten: 0,00