Diakonie Hamburg

Fort- und Weiterbildung

Herausforderungen durch das PSGII gestalten – Eingruppierungsmanagement nach Pflegegraden

Seit dem 01.01.2017 stehen mit der Umsetzung des Pflegestärkungsgesetz (PSG II) große Herausforderungen vor der Pflege. Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff erfasst die individuellen Beeinträchtigungen und Fähigkeiten der Pflegebedürftigen. In sechs Lebensbereichen wird der Grad der Selbständigkeit eingeschätzt. Mit diesem Vorgehen werden zukünftig auch mehr Menschen mit Demenz Leistungen aus der Pflegeversicherung beziehen können. Bei der Begutachtung wird zukünftig das Ausmaß, in dem Pflegebedürftige Hilfe anderer Personen benötigen, ermittelt. Mit dem neuen Begutachtungsassessment (NBA) wird die Einstufung in einen von fünf Pflegegraden die bisherigen Pflegestufen ersetzen. Welche Folgen hat die Bemessung des Selbständigkeitsgrades für unsere Pflegebedürftigen und für unsere pflegerischen Leistungen? Was muss
sich in unserer Dokumentation verändern? Macht es Sinn, in die entbürokratisierte Pflegedokumentation umzusteigen? Wie muss unser Eingruppierungsmanagement aussehen? Für diese und andere Fragen bieten wir auf unseren Veranstaltungen ausreichend Raum und Antworten. Neben umfassenden Informationen zu den anstehenden Neuerungen werden die Teilnehmenden mit konkreten Fallbeispielen zur Eingruppierung praxisnah auf die Herausforderungen vorbereitet.

 

Verantwortliche Koordinatorin
Birgit Szezinowski

 

Dozentin
Marina Oehlenschläger
Qualitätsmanagerin, Sozialpädagogin, Gesundheits- und Krankenpflegerin