Diakonie Hamburg

Fort- und Weiterbildung

Du bist einfach gegangen – was soll ich jetzt tun?

Begleitung von Kindern und Jugendlichen, die einen Angehörigen durch Suizid verloren haben

- für Pädagog/innen an Schulen sowie für Mitarbeiter/innen in Beratungsstellen - 

am 18. Juni 2019 von 9:00 – 15:00 Uhr

Ist ein nahestehender Mensch aus dem Umfeld von Kindern und Jugendlichen durch Suizid ums Leben gekommen, kommen zu der Trauer über den plötzlichen schweren Verlust viele sich auch wieder-sprechende Gefühle und Gedanken dazu. Schweigen, Schuldzuweisungen an sich selbst, an andere und auch an den verstorbenen Menschen, absolutes Unverständnis, ausweichende Antworten, innere Bilder und Phantasien zum Sterben und der Todesursache, Schock, Wut, Kränkung – von all dem fühlen Kinder und Jugendliche sich überwältigt und überfordert.
Das stellt Begleitende vor eine große Herausforderung. Soll oder darf die ganze Wahrheit mitgeteilt werden – und wie kann das gelinge, so dass es nicht zusätzlich verunsichert und belastet? Können Kinder und Jugendliche mit einer solchen Information überhaupt umgehen, kann ihnen das „zugemutet“ werden? Was brauchen sie in ihrem Umfeld außerhalb der Familie?
Welche Unterstützung brauchen die, die diese Kinder und Jugendlichen begleiten

Schwerpunkte zum Beispiel

  • Reflexion eigener Verlusterfahrungen (durch Suizid) in Kindheit und Jugend
  • Entwicklung des Todesverständnisses
  • Umgang mit wahrheitsgetreuen Informationen
  • Trauerbegleitung unter Berücksichtigung der besonderen Todesursache
  • Arbeit an Praxisbeispielen

Dozentin Maria Traut, Trauerbegleiterin (ITA e.V.), Heilpädagogin
Referentin für das Thema Kinder und Jugendliche begegnen dem Tod

Kosten 102,00 Euro (inkl. Getränke)
Zahlung bitte erst nach Rechnungsstellung

Teilnehmerzahl maximal 12

Die Veranstaltung wird in unseren Räumlichkeiten in der Sophienallee 24 in Eimsbüttel durchgeführt.

 


Startdatum: Dienstag, 18. Juni 2019, 09:00 Uhr
Enddatum: Dienstag, 18. Juni 2019, 15:00 Uhr
Veranstaltungsort:

Hamburger Zentrum für Kinder und Jugendliche in Trauer


Straße:

Sophienallee 24


PLZ:

20257


Stadt:

Hamburg


Themengebiet: Fort- und Weiterbildung
Zielgruppen: für Pädagog/innen an Schulen sowie für Mitarbeiter/innen in Beratungsstellen
Leitung: Maria Traut
Verfügbare Plätze: 12
In Kalender importieren (ICS)
Kontakt: 040-30620-380
Kontakt/E-Mail: kinderintrauer-fobi@diakonie-hamburg.de
Kosten: Kosten 102,00 Euro (inkl. Getränke)