Diakonie Hamburg

Fort- und Weiterbildung

Demenz bei Menschen mit geistiger Behinderung

Mit der steigenden Lebenserwartung von Menschen mit Behinderung steigt auch das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Daraus folgt die Notwendigkeit der Anpassung des Milieus, in dem die Betroffenen leben. Das betrifft die Haltung der Betreuenden, die Gestaltung des Umfeldes sowie die Tagesstruktur.

Auf Basis aktueller Interventionsmöglichkeiten werden an konkreten Beispielen Lösungsstrategien für mögliche Konflikte erarbeitet.

 

Dozentin

Margret Schleede-Gebert
Dipl. Gerontologin