Diakonie Hamburg

Fort- und Weiterbildung

Anwendung des Strukturmodells zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation (SIS) in der Tagespflege

Seit Anfang 2015 wird im Rahmen eines bundesweiten Projekts des Bundesministeriums für Gesundheit ein Strukturmodell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation eingeführt. Die wichtigsten Postulate dieser Pflegedokumentation sind die Rückbesinnung auf die fachliche Kompetenz der Pflegekräfte und die Konzentration auf die Belange der pflegebedürftigen Person. Die Grundstruktur des Strukturmodells baut auf einen Pflegeprozess mit vier Phasen auf. Die vereinfachte Pflegedokumentation ist eine ausreichende Grundlage für die Durchführung der Qualitätsprüfung durch den MDK.
Diese Form der Dokumentation ist auch für Einrichtungen der Tagespflege vorgesehen. Einige Dokumente und Regelungen sind speziell an die Belange der Tagespflege angepasst.
Auf dieser Veranstaltung erhalten Sie grundlegende Kenntnisse und praktische Umsetzungsbeispiele der SIS für die Tagespflege.

 

 

Verantwortliche Koordinatorin

Birgit Szezinowski

 

Dozentin

Ina Nowack

Qualitätsbeauftragte, Projektbegleiterin „Hamburger Modell zur Entbürokratisierung der Pflegedokumentation“, Apothekerin