Diakonie Hamburg
Menschen mit Behinderung engagieren sich
<< Zur Übersicht

News

Viel Spaß und gutes Arbeiten bei den Workshops "Ohne mich geht gar nichts!"

Lupe

Die ersten Workshops in einfacher Sprache unter dem Motto "Ohne mich geht gar nichts!" haben stattgefunden: am 12.11.2011 im Treffpunkt Bramfeld der alsterdorfer-assistenz-ost und am 19.11.2011 im Kulturhaus Bienenkorb des Rauhen Hauses. Jeweils von 14.00 - 17.00 Uhr wurde geklönt und intensiv gearbeitet zu den Themen:

Freiwilliges Engagement: was ist das eigentlich?
Wie kann man denn helfen?
Was mache ich gerne? Was kann ich gut?
Was will ich nicht machen?
Und was muss ich tun, damit ich es als Freiwilliger so richtig schlecht mache?
Wie finde ich eine gute freiwillige Arbeit?
Brauche ich Unterstützung?

Die Teilnehmenden waren Menschen mit ganz unterschiedlichem Assistenzbedarf und unterschiedlichen Erfahrungen mit Freiwilligem Engagement. Uns beeindruckte die Toleranz mit der die Gruppen jeden Teilnehmendem anhörten und ausreden ließen. Auch wenn das Nachdenken und Beantworten von Fragen bei dem einen sehr schnell und beim anderen langsamer ging. Von einigen hörten wir, dass sie sich freuten an einem Angebot teilzunehmen, an dem man neue Leute kennenlernen und mit neuen Menschen etwas gemeinsam erarbeiten kann. Das trägerübergreifende Angebot nahmen Menschen wahr, die von den diakonischen Trägern alsterdorfer assistenz ost und west, Rauhes Haus und Pestalozzi-Stiftung Unterstützung erhalten.

Als Einstieg in das Thema oder auch zur Reflexion von bereits angefangener Freiwilliger Tätigkeit ist so ein Workshop sinnvoll. Bereits im Februar bieten wir den nächsten Workshop an. Am 11. Februar 2012 von 14.00 - 17.00 Uhr im Treffpunkt Altona der alsterdorfer assistenz west. Neue Freiwillige oder Interessierte daran melden sich bitte bei

Frau Habenicht (Tel: 040 - 306 20 361) an.

Ein Fahrdienst zu den Workshops kann gestellt werden! Eine Assistenz während der Workshops ist in der Regel nicht notwendig.

Veröffentlicht am 22. November 2011