Diakonie Hamburg

Menschen mit Behinderungen engagieren sich

<< Zur Übersicht

Freiwillige

Eine Freiwillige hilft beim Motorradgottesdienst Bild vergrössern Eine Freiwillige hilft beim Motorradgottesdienst

Mit einer Behinderung leben und sich freiwillig engagieren? Unter dem Motto „Alle Menschen können sich engagieren - selbstverständlich auch Menschen mit Behinderungen“ haben viele Menschen eine freiwillige Tätigkeit gefunden.

Melanie L. mag Tiere und vor allem Hunde. Sie geht einmal die Woche mit Hunden vom Tierheim Gassi. Stefan S.' Lieblingssportart ist Basketball. Er ist bei den Special Olympics in Hamburg zur Stelle. Beim Lauffest hat Stefan als Streckenposten gezeigt, wo die Sportler entlang laufen müssen. Henning D. schenkt Senioren beim Micheltreff der Kirchengemeinde St. Michaelis Kaffee ein, und freut sich, wenn dabei auch ein Gespräch entsteht. Maik A. möchte gerne älteren Menschen helfen. Da er ein starker, junger Mann ist, hilft er seit kurzem im Seniorenheim Tabea, wenn Senioren im Rollstuhl sonntags zum Gottesdienst geschoben werden. Auch Gabriele B. mag gerne ältere Menschen. Vor allem aber mag sie Vorlesen. Und so liest sie einmal die Woche im Seniorenheim aus ihrem Märchenbuch vor.

Es gibt viele Möglichkeiten sich zu engagieren. Das Besondere am Projekt Selbstverständlich Freiwillig lag darin, dass spezifische Unterstützungsbedarfe erfragt wurden und wenn nötig eine Begleitung zum Engagement und eine Hilfe bei der Einarbeitung oder eine Begleitung für den Weg zum Engagement angeboten werden konnten.