Diakonie Hamburg
Menschen mit Behinderung engagieren sich
<< Zur Übersicht

News

Fachaustausch zum Engagement von Menschen mit Behinderungen

Am 31.5.2012 hatte das Freiwilligenzentrum Hamburg zum Fachaustausch "Engagement von Menschen mit Behinderungen" eingeladen.

Hintergrund des Fachaustausches ist die Beobachtung, dass immer häufiger Menschen ins Freiwilligenzentrum kommen, die psychische, physische oder geistige Einschränkungen haben. Für die Mitarbeiter im Freiwilligenzentrum ist es oft nicht sehr einfach, in diesen Situationen zu beraten, daher war das Freiwilligenzetrum sehr froh, dass Frau Habenicht vom Diakonischen Werk angeboten hatte, mit verschiedenen Referenten eine Fortbildung zu diesem Thema zu machen. Leider ist es nicht sehr einfach, diese Menschen zu vermitteln, da Organisationen oft sehr umfassende Aufgaben für die Freiwilligen haben und auch klare Vorstellungen, was Freiwillige können müssen.

Im Fachaustausch sollte darüber nachgedacht werden, wie man Engagementorte schaffen kann, die von Menschen mit Einschränkungen besetzt werden können und was notwendig ist, damit sich die Freiwilligen gut engagieren können.

Frau Habenicht stellte das Projekt „Selbstverständlich freiwillig“ vor, das auf drei Jahre angelegt ist und für das sie im Diakonischen Werk tätig ist. Danach wurde kräftig gesprochen und diskutiert. Die Teilnehmenden, Vertreter aus verschiedenen Einsatzorten für Freiwillige, brachten vielfältige Erfahrungen mit und allen war es wichtig, dieses Thema weiterzubewegen.

Somit ist der neue Termin für den weiteren Fachaustausch zum Thema für Donnerstag, den 23.08.2012, 18-20 Uhr geplant.

Interessierte sind herzlich eingeladen, melden sich dann bitte bei Frau Goydke vom Freiwilligenzentrum an (Tel: 040 - 24877361)

Veröffentlicht am 4. Juni 2012