Diakonie Hamburg
Soziale Teilhabe
<< Zurück zum Dossier

Unsere Mitglieder beraten und unterstützen

Menschen mit psychischer Erkrankung

Für Menschen mit psychischer Erkrankung bieten die Mitglieder der Diakonie vielfältige Beratungsangebote sowie umfangreiche Angebote individueller Assistenz und passgenauer Unterstützung.

Ziel ist es, Menschen zu helfen, das eigene Leben als Bürger/in in größtmöglicher Selbstbestimmung und Unabhängigkeit zu gestalten. Individuelle Ziele und das Recht auf Soziale Teilhabe stehen dabei im Mittelpunkt der Unterstützung.

Menschen mit psychischer Erkrankung sollen die gleichen Möglichkeiten wie andere Menschen haben, in der Gemeinschaft zu leben und gleichberechtigt an ihr teilzuhaben. Sie haben das Recht, den eigenen Aufenthaltsort selbst zu bestimmen und sind nicht verpflichtet, in besonderen Wohnformen zu leben.

Hierfür entwickeln die Mitglieder der Diakonie gemeindepsychiatrisch ausgerichtete Angebote.

Je nach den vorhandenen persönlichen Bedürfnissen und Lebensbedingungen können Angebote unterschiedlicher Intensität genutzt werden zu den Bereichen:

  • Beratung
  • Krisen bewältigen
  • Wohnen
  • Bildung und Ausbildung
  • Arbeiten
  • Alltag gestalten
  • Familien unterstützen