Diakonie Hamburg
Alternsgerechte Gestaltung von Arbeit
<< Zur Übersicht

Impulse. Begleitung. Transfer: Die Kooperationspartner/innen

Mit ihrem Fachwissen bereichern die Referentinnen und Referenten das Projekt und geben neue Impulse. Sie verfolgen die Entwicklung mit großem Interesse.


Mehr über unsere Kooperationspartner/innen finden Sie in alphabetischer Reihenfolge hier.


Susanne BEUCHER – making better changes

  • Change Managerin, Supervisorin, Kunsttherapeutin und DemografieCoach
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Change Management, Organisationsberatung, Unternehmensführung, Team & Kommunikation, Strategieberatung und Demografieberatung
  • Im ESF-Projekt Durchführung des Fachtages „Jetzt gehen wir in eine neue Zukunft!“
  • Website: www.makingbetter.de
  • Kontakt: beucher@makingbetter.de, Tel.: 040 / 380 08 96

 

Ursula BOLG – SCOP - Supervision, Coaching, Organisationsentwicklung, Personalentwicklung

  • Diplom-Pädagogin, Supervisorin DGSv
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Coaching und Supervision, Führungskräftetraining, Organisationsentwicklung / Changemanagement, Betriebliches Gesundheitsmanagement / ab-c Arbeitsbewältigungs-Coaching, Selbstmanagement und Stressbewältigung als Burn-Out-Prophylaxe, Demografieberatung [Mitglied im DEX/ www.demografie-experten.de], Visitatorin der Marie-Luise u. Ernst Becker-Stiftung - www.becker-stiftung.de / AGE-Cert Visitationen- http://www.agecert.de/, Potenzialanalyse [Key-4-You] und Personalentwicklung, Deeskalationsstrategien und Gewaltprävention, Kommunikationstrainings
  • Im ESF-Projekt Referentin zum Thema „Alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung als strategisches Element der Personalentwicklung in der freien Wirtschaft“. Den Vortrag dazu finden Sie hier.
  • Website: http://www.bolg-scop.de/
  • Kontakt: info@bolg-scop.de

 
Tim Oliver FEICKE – WUNSCHCARTOON.DE


 Iris FINNERN

  • Zertifikatsstudium "Supervision und Coaching" [DGSv], Pastorin
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Bitte fragen Sie einfach nach! Ein Erstgespräch ist kostenlos und unverbindlich, da ich gerne mit Ihnen gemeinsam abstimme, welche Punkte in welchem Rahmen und mit welchen Methoden am sinnvollsten anzugehen sind, ob ich für Ihren Kontext also "bestmöglich" geeignet bin - und "ob die Chemie zwischen uns stimmt".
  • Im ESF-Projekt Durchführung der Gruppen-Supervision
  • Kontakt: irisfinnern@web.de, 04101 / 22 170 [bitte auf AB sprechen]


Alexander FREVEL – Beratung zur Arbeitsfähigkeit im demografischen Wandel

 
Andrea HELLER – Kinderwelt Hamburg e.V.

  • Diplom-Pädagogin
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Organisationsentwicklung, Inklusion und Gesundheitsmanagement
  • Im ESF-Projekt Referentin zum Thema "Beispiele guter Praxis für ganzheitliche Gesundheitsförderung und Sicherheit im Kita-Alltag"
  • Website: http://www.kinderwelt-hamburg.de/

 
Uwe HÜGLE – Stimme. Sprache. Kommunikation

  • Diplom Pädagoge / Phonetiker M.A. / Lehrlogopäde dbl
  • 1. Tätigkeitsschwerpunkte: Beratung und Fortbildungen zu frühkindlichem Spracherwerb und Strukturentwicklung / Konzeptionsarbeit in alltagsintegrierter Sprachförderung [www.erstspracherwerb.de]
  • 2. Tätigkeitsschwerpunkt: Langjähriger Sprecher für Funk/Film/Fernsehen, sowie zahlreicher Hörspiele [www.stimme-stimmt.de] und Stimmtherapeut und -trainer für Wirtschaft und Politik
  • Im ESF-Projekt Referent zum Thema „Nicht ohne meine Stimme. Grundlagen für ökonomisches Arbeiten im Sprecherberuf ErzieherIn“. Die Checkliste „Meine Stimme“ finden Sie hier.
  • Website. http://www.stimme-stimmt.de
  • Kontakt: info@stimme-stimmt.de; 040 / 41 42 98 12 oder 0179 / 59 15 573


Ursula KALL – Training + Coaching

  • zertifizierte Business-Coach (dvct) und Moderatorin, 1. und 2. Staats-examen Deutsch und Spanisch fürs Höhere Lehramt, Aufbaustudium Kultur- und Bildungsmanagement
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Training und Coaching zu den Themenfeldern: Teamentwicklung, Veränderungsmanagement, Professionelle Kommuni-kation, Konfliktmanagement, Selbstmanagement und Burnoutprophylaxe
  • Im ESF-Projekt Durchführung von Supervision
  • Kontakt: Ursula-Kall@freenet.de; 040/ 42 91 38 46 

 
Prof. Dr. Maria-Eleonora KARSTEN – Lehrstuhl an der Leuphana Universität Lüneburg, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik

Lars KLEHN – Ev.-Luth. Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde

  • Studium der ev. Theologie, staatl. geprüfter Krankenpfleger, Supervisor und Coach, Pastorfür Personal- und Gemeindeentwicklung
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Gemeindeberatung, Supervision und Coaching für kirchliche Mitarbeiter/innen, Supervision und Team- und Organisationsentwicklung in Kindertagesstätten und Pflegeeinrichtungen
  • Im ESF-Projekt Durchführung der Gruppen-Supervision
  • Website: www.supervision-klehn.de; www.kkre.de
  • Kontakt: lars.klehn@kkre.de
     

Heidi KRAMPITZ – Compass Consulting Organisations- und Personalentwicklung

  • Krankenschwester, Lehrerin für Pflege und Studium der Soziologie
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Betriebliches Gesundheitsmanagement, freiberufliche Beraterin und Dozentin
  • Im ESF-Projekt Referentin zu den Themen „Psychische Belastungen, Stress und Burnout“. Den Vortrag können Sie hier herunterladen. Die Folie "Die 'Stress-Ampel' nach Kaluza" ist unter "Downloads" zu finden.
  • Durchführung der Demografiebezogenen Arbeitssituationanalyse in sieben am ESF-Projekt teilnehmenden Kitas. Die Auswertung der DemASitA-Ergebnisse finden Sie hier.
  • Website: http://www.cc-compass-consulting.de


LANDESVERBAND EVANGELISCHER TAGESEINRICHTUNGEN FÜR KINDER IN BREMEN

 
Dr. Ingrid MATTHÄI – ISO - Institut für Sozialforschung und Sozialwirtschaft e.V.

  • Diplom-Bibliothekarin, Promotionsstudium in den Fächern Europäische Ethnologie, Soziologie und Germanistik an der Philipps-Universität Marburg; Promotionsstipendium der Graduiertenförderung des Landes Hessen
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Management- und Organisationsentwicklung, Neue Technologien und Arbeitswelt, Regionaler Strukturwandel, Betriebliche Sozialorganisation, Demographischer Wandel
  • Im ESF-Projekt Referentin zum Thema "Alternsgerechte Arbeitsgestaltung", Vorstellung des Projekts "LagO – Länger arbeiten in gesunden Organisationen". Den Fachvortrag dazu finden Sie hier.
  • Website: http://www.iso-institut.de/
  • Näheres zum Projekt LagO abrufbar unter: http://www.lago-projekt.de/

 
Costanza MÜLLER-DJALILI – nährmehr

  • Diplom-Ökotrophologin
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Qualitätsmanagement, Durchführung von Studientagen, Durchführung von Ideen-Kochworkshops, Erwachsenenbildung in Kindertagesstätten für den Hauswirtschafts- und den pädagogischen Bereich, Durchführung von Seminaren, Workshops und Beratungen
  • Im ESF-Projekt Referentin zum Thema "Ernährung und betriebliche Gesundheitsförderung". Die Präsentation zur betrieblichen Gesundheitsförderung sowie den Maßnahmenplan können Sie runterladen. Der in der Zeitschrift KiTa aktuell veröffentlichte Artikel "Betriebliche Gesundheitsförderung für ältere Mitarbeitende" ist unter "Downloads" zu finden.
  • Website: http://www.naehrmehr.de/
     

Dr. Irene PREUSSNER-MORITZ – SMEO Consult GmbH, Personal- und Managementberatung

  • Diplom in Arbeits- und Organisations- und Gesundheitspsychologie, Promotion in Betrieblicher Gesundheitsförderung durch Partizipation
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Beratung, Training und Coaching, Lehrtätigkeit
  • Im ESF-Projekt Referentin zum Thema „Einführung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement“. Den Vortrag dazu finden Sie hier.
  • Website: www.smeoconsult.de
  • Kontakt: preussner-moritz@smeoconsult.de

 
Angela RÜBCKE – berensys - beratung. entwicklung. systemisch

  • Erzieherin, Dipl. Sozialpädagogin, Soziales Management (WBA), Systemische Beratung (HISW), Weiterbildungen in Hamet-Training, Profilpass-Beratung, Großgruppenmoderation
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Team-, Projekt- und Konzeptentwicklung, Organisationsberatung, Change Management, Fortbildung von Fachkräften aus Kita und Jugendhilfe, Qualitätsmanagement, Moderation, Fachberatung, Supervision und Coaching
  • Im ESF-Projekt Referentin zum Thema "Teamentwicklung". Die Vorträge am Fachtag zu Diversity und Bedürfnispyramide können Sie runterladen.
  • Website: http://www.berensys.de/index.html

 
Nicolas STEPANEK – BGW - Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

  • Diplom-Sozialpädagoge
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung von Präventionsangeboten der BGW
  • Im ESF-Projekt Referent zu den Themen "Demographiecheck", "Altersstrukturanalyse" und "Arbeitssituationsanalyse". Den Vortrag finden Sie hier. Die Unterlagen zur demographiebezogenen Arbeitssituationsanalyse können Sie hier runterladen.
  • Website: www.bgw-online.de
  • Kontakt: nicolas.stepanek@bgw-online.de


 


Seite 1 von 2