Orientierungshilfe für den Umgang mit einer Pandemie in evangelischen Kindertagesstätten | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg

Orientierungshilfe für den Umgang mit einer Pandemie in evangelischen Kindertagesstätten

Lupe

Der Ausbruch der Corona Pandemie hat auch die Arbeit  der Evangelischen Kindertagesstätten in Hamburg „auf den Kopf gestellt“. Ihre Bewältigung erfordert veränderte pädagogische Konzepte und Kommunikationsstrukturen. Die Orientierungshilfe fasst erste Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Arbeit in der Corona Pandemie zusammen. Sie wurde erarbeitet in einer Zeit, in der die Corona Pandemie noch nicht vorbei ist. Die dynamische Entwicklung erfordert es jedoch bereits heute, erste zentrale Erfahrungen vom Beginn der Pandemie und ihrem weiteren Verlauf zusammenzufassen und damit für mögliche zukünftige Pandemien als Handlungsorientierung zu sichern. Es handelt sich nicht um einen konkreten Leitfaden für die Arbeit in der aktuellen Corona Pandemie und dennoch können die zusammengeführten Informationen in unserer Zeit unterstützen. Die Orientierungshilfe gliedert sich in zentrale Themen, die sich seit März 2020, aus Perspektive der Kita, des Personals, der Kinder und ihrer Familien sowie dem Diakonischen Werk Hamburg gezeigt haben und greift häufig gestellte Fragen auf.

Die Folgen der Pandemie mit all ihren gesellschaftlichen Auswirkungen sind noch nicht absehbar und aufgearbeitet. Dieses liegt noch vor uns. Die Orientierungshilfe bildet hierzu einen Beitrag und unterstützt es die wertvollen Erfahrungen der Evangelischen Kindertagesstätten in dieser außergewöhnlichen Zeit zu bewahren.

Bei Rückfragen zur Broschüre wenden Sie sich gerne an Frau Kristina Krüger unter krueger@diakonie-hamburg.de