Diakonie Hamburg

Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung

Lupe

Bundesweit werden im Bundesprogramm „Kita-Einstieg“ Angebote erprobt und umgesetzt, die Einblicke in das System der Kindertagesbetreuung vermitteln und Familien über die Möglichkeiten der frühen Bildung in Deutschland informieren. Zudem fördert „Kita-Einstieg“ auch Qualifizierungen für Kita-Leitungs- und Fachpersonal. Hier liegt der Schwerpunkt im Diakonische Werk.

Unsere Qualifizierungsangebote im Bereich „Kulturelle Vielfalt“ unterstützen Kita-Teams dabei, sich über einen längeren Zeitraum mit dem Thema zu beschäftigen. Der professionelle Umgang mit Vielfalt und die dazugehörigen Kompetenzen werden durch eine längerfristige Entwicklung erreicht. Dazu gehören Fortbildungen, die Erweiterung von Perspektiven und eine allmähliche, teilweise strukturelle Umgestaltung. Das kann auf ganz unterschiedliche Weisen geschehen – so unterschiedlich, wie auch die Kitas und ihre Teams sind. Die Teilnahme an allen Angeboten ist kostenfrei.

Die Hamburger Koordinierungsstelle bei der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) Hamburg e. V. unterstützt die Durchführenden sowie ihre Vernetzung. Ansprechpartnerin: Frau Christine Laufert, Tel. 040-22 86 45 431.

Das Programm wird vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend sowie von der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration gefördert. Mehr Informationen zum Bundesprogramm „Kita-Einstieg“: www.fruehe-chancen.de/kita-einstieg.


 

Fachveranstaltung

Angst, Trauma und Trauer in der Kita. Traumatisierung in ihren sozialen Kontexten

Das Thema Traumatisierung ist in den letzten Jahren stärker in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Nicht nur in denjenigen Arbeitsbereichen, in denen das Thema quasi „automatisch“ enthalten ist (z.B. in Frauenhäusern, Gewaltberatungsstellen oder bei der Polizei), sondern auch in medizinischen und pädagogischen ...