Zum Inhalt springen
Fachthemen
Fachthemen

Leuchtender FreiRaum am Jugendclub

Einen zusätzlichen und leuchtenden Treffpunkt auch unter Coronabedingungen bietet der Jugendclub Meiendorf-Oldenfelde jungen Menschen an. 

Die Mitarbeiter*innen des Jugendclubs beobachten zunehmend Veränderungen durch die Auswirkungen der Corona Pandemie auf die Lebenswelt der jungen Besucher*innen. Es gibt eine steigende Anspannung und Unruhe sowie zunehmend Konflikte der jungen Menschen untereinander. Der sonst natürliche Umgang miteinander, „Gerangel“ und „Toben“, ist aufgrund des Abstandsgebotes nicht mehr möglich. Zunehmende Sorgen in den Familien belastet die jungen Menschen zusätzlich. Die schulischen Anforderungen sind gestiegen und nicht weniger geworden  - gleichzeitig sind die Bedingungen unter denen gelernt werden muss,  deutlich erschwert.

Damit einhergehende Ängste und Sorgen und auch Wut, brauchen Raum und müssen auch körperlich und mit Kraft zum Ausdruck gebracht werden können.

Dafür bietet der Jugendclub jetzt zwei, mit Lichterketten liebevoll gestaltete, Pavillon an in denen Angebote für junge Menschen ihren Platz finden, die FreiRaum brauchen. Malen & Sprayen auf großen Leinwänden und das Bearbeiten von „Schrott“ gehören dazu.

„Es gibt Gründe, warum es so ist, wir versuchen in der OKJA zu verstehen und jungen Menschen FreiRäume zu ermöglichen dieses zum Ausdruck zu bringen.“

Kristina Krüger, Diakonie Hamburg

Kristina Krüger

Offene Kinder- und Jugendarbeit/ Jugendsozialarbeit/Ganztag
Diakonisches Werk Hamburg
Königstraße 54
22767 Hamburg

Kontakt

Wir sind für Sie da und beantworten Ihre Fragen

Newsletter

Erhalten Sie aktuelle Informationen per E-Mail

Wir helfen Ihnen

Rat & Hilfe in unterschiedlichen Lebenslagen