Diakonie Hamburg
Internationale Vernetzung
<< Zur Übersicht

Ehrenamtliche Go St. Petersburg

Lupe Mitternachtsbus trifft Nachtbus

Neun Ehrenamtliche sowie die Leiterin des Mitternachtsbus Hamburg Sonja Norgall besuchten gemeinsam mit Sangeeta  Fager vom Referat Partnerschaftsarbeit vom 24.4.- 28.4. 2013 unseren Partnerbus bei Nochlezhka (Nachtasyl) in St Petersburg. Auf dem vielfältigen Programm standen u.a. die Begegnung und der Austausch mit Ehrenamtlichen beider Busse, die Mitfahrt beim Nachtbus in St Petersburg,  Besuche bei verschiedenen sozialen Organisationen und dem Generalkonsulat Deutschlands im Rahmen der Städtepartnerschaft.

Die Ehrenamtlichen aus Hamburg waren tief beeindruckt von den großen Unterschieden zwischen Arm und Reich in St Petersburg. Sie fanden die Mischung zwischen Besuchen und Kennenlernen sozialer Projekte und dem Erkunden der Stadt als sehr gelungen.

Ein Highlight für alle war die Mitfahrt im Bus und das Kennenlernen der Arbeit vor Ort: bei der nächtlichen Suppenausgabe wurden fehlende Sprachkenntnisse durch Zeichensprache und Lächeln überbrückt. Spasiba (Danke) war schnell allen verständlich. Beeindruckend für viele Mitfahrende war die freundliche Atmosphäre am Bus, die Zeit, die sich die Sozialarbeiter/innen für das Gespräch mit den Obdachlosen nahmen und die Disziplin, mit der diese bei der Essensausgabe darauf warteten, bis sie an die Reihe kamen.

Beim Workshop wurde über Armut und die Arbeit beim Bus diskutiert, aber auch darüber, warum man sich ehrenamtliche engagiert: weil es Spaß und Freude macht, weil es ein Hobby ist, dass Sinn gibt und weil man Welten und Realitäten kennenlernt, von denen man sonst wenig erfährt. Auch hier wurde in einer Mischung aus Russisch, Englisch, Deutsch und der alles verbinden Zeichensprache lebhaft diskutiert und am Ende waren alle froh, mehr über die Arbeit, das Leben und die Stadt der anderen erfahren zu haben.