Diakonie Hamburg
Interkulturelle Arbeit
<< Zur Übersicht

Fachveranstaltung

Anatomie von Diskriminierungsstrukturen – Erfahrungen aus 25 Jahren Blue Eyed Trainings

Wege aus dem Teufelskreis

Wer Diskriminierung nachhaltig bekämpfen möchte, muss zunächst einmal die Strukturen dahinter verstehen und sich mit seiner eigenen Denkweise und ggfs. seinen Privilegien auseinandersetzen. Vor dem Hintergrund der rassistischen Vorfälle - verbunden mit dem Tod von George Floyd – in den USA und der bundesweiten Kampagne #beiunsauch wird es deutlich, was Diskriminierung in Form von Rassismus mit Menschen bzw. einem großen Teil unserer Mitbürger*innen macht. Es gibt aber Wege, um aus dem Teufelskreis der Mikroagressionen und Ausgrenzung zu kommen. Der erste Schritt beginnt mit Information über (strukturellen) Rassismus sowie ein Verständnis für das Jahrhunderte bestehende Phänomen.  Rassismus findet nicht nur in USA statt oder manifestiert sich nur durch polizeiliche Gewalt. Wer genauer hinschaut, wird schnell merken, dass auch in Deutschland Rassismus allgegenwärtig ist.

Eine teilnahme ist nur nach schriflicher Bestätigung möglich. Diese erhalten Sie ab dem 29.06.2020. Bei einer Zusage schicken wir ihnen dann die Zugangsdaten für das Webinar.

 

Startdatum: Mittwoch, 1. Juli 2020, 09:30 Uhr
Enddatum: Mittwoch, 1. Juli 2020, 12:30 Uhr
Dauer/Umfang: 3 Stunden
Veranstaltungsort:

Diakonisches Werk Hamburg, Online


Straße:

Königstraße 54


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Zielgruppen: Interessierte
Dozent: Jürgen Schlicher (Diversity Works, Duisburg)
Fortbildungspunkte: Seit 25 Jahren führt Jürgen Schlicher die von Jane Elliott entwickelten Anti-Diskriminierungstrainings durch. In diesem Online Seminar nimmt er Sie mit auf eine Reise durch eine Vielzahl von im Fernsehen dokumentierten Trainings, veranschaulicht die Mechanismen von Rassismus, Ausgrenzung auf der einen und dem Status von Privilegierten auf der anderen Seite. Fragen zum Konzept und den vielfältigen Erfahrungen werden beantwor-tet.
In Kalender importieren (ICS)
Kontakt: Nicolas Moumouni; Projektkoordination
Kontakt/E-Mail: dialogtraeume@diakonie-hamburg.de
Kosten: keine
Kooperationspartner: Europa fördert Asyl-, Migrations- und Integrationsfond