Diakonie Hamburg
Freiwilligendienste - ein Gewinn für alle!
<< Zur Übersicht

BFD für Einrichtungen mit Flüchtlingsbezug

Bundesweit sind 10.000 zusätzliche BFD-Stellen mit Flüchtlingsbezug zur Verfügung gestellt worden. Wenn Ihre Einrichtung (z.B. Kirchengemeinde, Beratungsstelle, Kindertagesstätte) in der Flüchtlingshilfe aktiv ist bzw. mit einzelnen geflüchteten Menschen arbeitet, dann können Sie zusätzlich Freiwillige im BFD beschäftigen. Die Nachfragen von Bewerberinnen und Bewerbern für diesen Einsatzbereich steigen stetig.

Folgende Tätigkeiten könnten die Freiwilligen dann beispielsweise ausüben: 

  • Begleitung zu Behörden und Ärzten
  • Hausaufgabenhilfe und Unterstützung bei pädagogischen Angeboten für Kinder und Jugendliche
  • Unterstützung bei der Koordination von Ehrenamtlichen
  • Unterstützung beim Spracherwerb

Folgende Vorteile bietet dieser BFD:

  • BFD-Freiwillige, die mit Flüchtlingsbezug tätig sind, können auch in Teilzeit (50% bzw. 75%) beschäftigt werden. 
  • Die BFD-Freiwilligen werden durch besondere Seminarangebote in Hinblick auf Interkulturalität und die Flüchtlingsthematik speziell geschult und erhalten regelmäßig Supervision.
  • Für diesen BFD liegen gesonderte Kostenaufstellungen vor, die wir Ihnen auf Anfrage zusenden.

Sollten Sie Fragen zum Annerkennungsverfahren im BFD haben oder weitere Informationen benötigen, beraten wir Sie gerne. Bitte wenden Sie sich an freiwillig@diakonie-hamburg.de oder an 306 20 -285 /-235.