Diakonie Hamburg
Fachberatung Freiwilligenengagement
<< Zur Übersicht

kurz und gut: Wie wir Sie bei der Gewinnung von Freiwilligen für Stunden- oder Tageseinsätze unterstützen

Bei uns können sich Leute anmelden, die nicht viel Zeit für ein Ehrenamt haben oder zusätzlich zu ihrem Engagement Lust haben, an weiteren Stellen für ein paar Stunden mitzuhelfen.

 

Über den „kurz und gut“-Mailverteiler verschicken wir Ihren Aufruf zur Mitarbeit. Sie als Einrichtung, Projekt oder Gemeinde müssen keine Freiwilligen dafür gewinnen, keine Adresslisten verwalten, etc. Die Idee von „kurz und gut“ ist, Kurzzeit-Engagements möglichst niedrigschwellig, unkompliziert und ohne viel Aufwand vermitteln zu können.

 

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen zu dem Programm. Klicken Sie einfach auf die Fragen, die Sie interessieren oder bewegen!


Was sollen das für Einsätze sein?

Es gibt ja immer wieder mal Fälle, in denen man für ein paar Stunden oder einen Tag helfende Hände benötigt.

 

Hier ein paar Beispiele:

  • Unterstützung beim Auf- und Abbau für eine Veranstaltung
  • Mithilfe beim Verkaufsstand
  • Gartenarbeit
  • Begleitung bei Ausflügen
  • Streichen von Wänden, einfache handwerkliche Aufgaben
  • Sortieren von Sachspenden
  • (Mit-)musizieren, singen, tanzen bei Veranstaltungen
  • Kuchen backen für das Seniorencafé
  • Küsterdienste
  • Kostüme nähen

- Alles, wofür man keine Vorkenntnisse braucht und wobei man einfach mitmachen kann, kommt in Frage!


Wie läuft das genau ab, was muss ich tun?

Wenn Sie eine Veranstaltung oder eine Aktion geplant haben, für die Sie zusätzliche Unterstützung brauchen können, senden Sie eine kurze E-Mail an kurzundgut@diakonie-hamburg.de.

 

Wir benötigen folgende Informationen:

  • Eine kurze Einleitung zur Einrichtung/zum Projekt und eine motivierende Erklärung, wofür Helferinnen und Helfer gesucht werden
  • Datum und Uhrzeit, möglichst konkret
  • Ort, ggf. mit Wegbeschreibung
  • Tätigkeit/Tätigkeiten der Freiwilligen
  • Kontaktperson, am besten mit vollem Namen, Telefonnummer und E-Mail

 

Diese Nachricht wird dann über unseren Verteiler an alle gesendet, die sich für Einsätze in dem betreffenden Bezirk angemeldet haben. Wer Zeit und Lust hat, mitzuhelfen, meldet sich direkt bei der angegebenen Kontaktperson.


Wen erreiche ich mit meinem Aufruf?

Unsere Verteiler wachsen stetig. Und es sind viele jüngere Freiwillige – Menschen, die mit ihrer Ausbildung eigentlich gut ausgelastet sind oder voll im Berufsleben stehen – die sich für dieses Angebot interessieren.

 

Das spiegelt die Ergebnisse verschiedener Studien wider: Die Motivation und Einsatzfreude sind vorhanden, aber die Lebensumstände stehen oft einer langfristigen Bindung an ein Ehrenamt im Weg.


Aber wir wollen doch eigentlich Menschen, die sich bei uns langfristig ehrenamtlich engagieren.

Das ist ein absolut nachvollziehbares Anliegen. Das Projekt „kurz und gut“ kann keine verbindlichen, auf Dauer angelegten Ehrenämter ersetzen. Es ist ein zusätzliches Angebot.

 

Durch Kurzzeit-Engagements entstehen jedoch erste Kontakte zu einsatzfreudigen Menschen, die Ihre Einrichtung, Ihr Projekt oder Ihre Gemeinde kennenlernen. Und daraus können auch längerfristige Verbindungen entstehen.


Wie gelingt eine gute Begleitung der Freiwilligen, die für einen einzigen Tag bei uns mitwirken?

Am wichtigsten sind eine klare Aufgabenbeschreibung und eine Ansprechperson vor Ort. Die Helferinnen und Helfer kennen Ihre Einrichtung und die Abläufe nicht. Bitte achten Sie darauf, dass die Freiwilligen wissen, was zu tun ist und an wen sie sich wenden können, wenn z.B. etwas unklar ist oder nicht nach Plan läuft.

 

Von Bedeutung ist auch ein schöner Ausklang oder Abschied nach getaner Arbei, bei dem der Einsatz gewürdigt wird. Eine kleine Aufmerksamkeit, ein Dankeschön per E-Mail am nächsten Tag, ein Erinnerungsfoto oder eine Einladung zu einem Helferessen o.Ä. können dann die perfekte Abrundung des Freiwilligeneinsatzes sein.


Für weitere Fragen oder Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung! Bitte wenden Sie sich an:

Dr. Christina Maria Huber

Fachberatung Freiwilligenengagement

Telefon 040 30620-214

E-Mail huber@diakonie-hamburg.de