Diakonie Hamburg

Frauensozialarbeit

Die Diakonie in Hamburg fördert die vollständige Teilhabe von Frauen am sozialen und wirtschaftlichen Leben unserer Gesellschaft, unabhängig von ihrer Hautfarbe, Ethnie, sexuellen Orientierung, Alter und Behinderungen. Im Rahmen unserer sozialen und diakonischen Arbeit setzen wir uns besonders für den Schutz von Mädchen und Frauen vor Diskriminierung, Ausbeutung und Gewalt ein. Dazu gehört zum einen der Schutz und die Förderung von Frauen und ihren Kindern, die Gewalt erleben und vorübergehende Zuflucht suchen. Zum anderen arbeiten wir mit Mädchen und Frauen in der Prostitution.

Hier finden Sie Fachartikel und Stellungnahmen sowie Fachveranstaltungen zum Thema.


 

EU-Richtlinie 2011/36

Zur Situation der Prostitution in Deutschland

Im vergangenen Jahr wurde in deutschen Medien viel über die Prostitution diskutiert - und in der Öffentlichkeit scheint man sich weitgehend einig darin zu sein, dass die Gesetze geändert werden müssen. Angela Bähr, beim Diakonischen Werk Hamburg zuständig für Migrations- und Frauensozialarbeit, schildert die Lage.