Diakonie Hamburg

Fachveranstaltung

Wege aus der Rosa-Hellblau-Falle: Geschlechtersensible Pädagogik in Zeiten des Gendermarketing

Referentinnen:
Almut Schnerring und Sascha Verlan sind ein Journalistinnen- und Autorenteam aus Bonn. Sie sind in der Erwachsenenbildung tätig, schreiben Artikel und Manuskripte und produzieren Radiofeatures. 2016 haben Sie den 'Equal Care Day - Aktionstag für mehr Wertschätzung und eine faire Verteilung der Fürsorgearbeiten' initiiert und vergeben seit 2017 den 'Goldenen Zaunpfahl - Negativpreis für absurdes Gendermarketing'.

Seit ca. 2006 schafft Gendermarketing in Deutschland zwei Zielgruppen, Männer und Frauen, Mädchen und Jungen, wo vorher nur eine war. Unternehmen erzielen damit eine Steigerung ihres Umsatzes. Während Sie selbst sich Gedanken über den Preis oder die Funktionalität des Kleidungsstücks machen, das Sie Ihrem Kind grade kaufen möchten, hat es längst das kleine Herz auf der Innenseite des Hosenbunds entdeckt oder die Rakete auf der Schachtel. Und weil Kinder dazugehören wollen, entscheiden sie sich dann meist für die typische Variante. Nur selten sind wir uns der weitreichenden Folgen für Individuum und Gesellschaft bewusst.

Im Vortrag erfahren Sie mehr über Hintergründe und Wirkung dieser Prozesse. Und in Übungen und Gruppenarbeit können Sie ausprobieren und diskutieren, welche Wege aus der Rosa-Hellblau-Falle möglich sind.

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierte, eine Anmeldung ist erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Startdatum: Dienstag, 16. April 2019, 14:00 Uhr
Enddatum: Dienstag, 16. April 2019, 17:00 Uhr
Dauer/Umfang: 3 Stunden
Veranstaltungsort:

Diakonisches Werk / Dorothee-Sölle-Haus


Straße:

Königstraße 54


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Dozent: Almut Schnerring und Sascha Verlan
Verfügbare Plätze: 52
In Kalender importieren (ICS)