Interreligiöse Wintergespräche | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg

Fachveranstaltung

Interreligiöse Wintergespräche

Online Gesprächsreihe 1. Abend 29.11. | 18:30 - 20:00 Uhr

Was ist Religionssensibilität
– und wofür brauchen wir sie?

Religionssensibilität ist die Voraussetzung, um individuelle und kollektive religiöse Prozesse wahrnehmen, einordnen und nutzen zu können. Zum Auftakt unserer Reihe kommen Pastor Nils Christiansen, Diakonisches Werk Hamburg / Ev. Profilberatung, und Prof. Dr. Matthias
Nauerth, Ev. Fachhochschule des Rauhen Hauses, ins Gespräch.

Kultur- und Religionssensibilität ist kein Nice-to-Have, falls man Zeit und Ressourcen dafür frei hat. Sie ist notwendiger Bestandteil diakonischer Fachprofessionalität. Und eine Form der professionellen Auseinandersetzung mit den Lebens- und Arbeitsbedingungen und den Herausforderungen der modernen Gesellschaft, deren Teil Diakonie ist. Die Diakonie Hamburg kombiniert evangelisch-diakonische Profilschärfung mit Diversitätsorientierung. Nicht, weil es in der sozialen Arbeit heute zum guten Ton gehört. Sondern, weil die Grundhaltung des christlichen Glaubens die Grenzüberschreitung ist: Sinn und Bedeutung des Lebens wird von allen gemeinsam definiert, die danach suchen. Niemand Interessiertes darf dabei fehlen. Christlicher Glaube sieht das Leben in seiner komplexen, widersprüchlichen und spannungsvollen Vollständigkeit: in Vielfalt.

Startdatum: Montag, 29. November 2021, 18:30 Uhr
Enddatum: Montag, 29. November 2021, 20:00 Uhr
Dauer/Umfang: 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:

Zoom


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Infos zur Veranstaltung (PDF)
In Kalender importieren (ICS)
Kontakt: Nicolas A. S. Moumouni
Kontakt/E-Mail: dialogtraeume@diakonie-hamburg.de