Diakonie Hamburg

Fachveranstaltung

Ein Ende ohne Schrecken – freiwilliges Engagement würdevoll und wertschätzend beenden

Kollegiale Beratung

 

Sich von Freiwilligen zu trennen, kann ganz schön herausfordernd sein. Eine richtige Herausforderung ist es, wenn man in die Situation kommt, jemanden „rauswerfen“ zu müssen.

In einer solchen Situation ist es vor allem wichtig, den Abschied würdevoll und wertschätzend zu gestalten, um Kränkungen und Konflikte zu vermeiden.

In der Kollegialen Beratung wollen wir über Abschiede und Übergänge sprechen, über den Umgang mit zunehmenden Einschränkungen durch Alter oder Krankheit bei Freiwilligen und die große Frage der Abschiedskultur.

 

 

Das Format der kollegialen Beratung soll dazu dienen, Sie in Ihrer Arbeit mit freiwillig Engagierten zu unterstützen, Fragen zu beantworten und den Austausch untereinander anzuregen.

 

Termin:
Donnerstag, 29. August 2019
10:00 – 13:00 Uhr
Diakonisches Werk Hamburg, Königstraße 54, 22767 Hamburg

 

Dieses kostenlose Angebot richtet sich an Freiwilligenkoordinatorinnen und –koordinatoren und Verantwortliche in Gemeinden, Projekten und Mitgliedseinrichtungen des Diakonischen Werks Hamburg.

 

Anmeldungen
bitte bis spätestens 26. August 2019
per E-Mail an huber@diakonie-hamburg.de

 

Rückfragen
an Dr. Christina Maria Huber
huber@diakonie-hamburg.de
Telefon 040 / 306 20-214

Startdatum: Donnerstag, 29. August 2019, 10:00 Uhr
Enddatum: Donnerstag, 29. August 2019, 13:00 Uhr
Veranstaltungsort:

Diakonisches Werk Hamburg


Straße:

Königstraße 54


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Zielgruppen: Freiwilligenkoordinierende, Freiwilligenmanager*innen
Leitung: Dr. Christina Maria Huber
In Kalender importieren (ICS)
Kontakt: Dr. Christina Maria Huber
Kontakt/E-Mail: huber@diakonie-hamburg.de
Kosten: 0 Euro