Veranstaltungsreihe "Gerechte Stadt" | Diakonisches Werk Hamburg
Diakonie Hamburg

Veranstaltungsreihe "Gerechte Stadt"

Lupe

Wir greifen in der Veranstaltungsreihe soziale Fragen auf, die den Menschen in Hamburg unter den Nägeln brennen. Wir bringen ungerechte Verhältnisse in dieser Stadt zur Sprache. Wir fragen nach Perspektiven von Politik, Sozialer Arbeit, Kirche, interessierten Bürgerinnen und Bürgern und Betroffenen: WER kann und will WAS für eine gerechte Stadt, in der genug für alle da ist, tun?

 Träger der Reihe „Hamburg! Gerechte Stadt“ sind das Diakonische Werk Hamburg, das Diakonische Werk des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein, der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Hamburg-Ost, der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KdA),die Ev. Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie, der Caritasverband für Hamburg sowie das Hamburger Straßenmagazin Hinz & Kunz(t).

Die Veranstaltungen finden mehrmals jährlich statt.

Einen Mitschnitt der Veranstaltung "Strom muss für alle bezahlbar bleiben" vom 22.2.2022 finden Sie weiter unten in diesem Artikel.

Kontakt: Paul Grabbe grabbe@diakonie-hamburg.de


Strom muss für alle bezahlbar bleiben!

Am 22.2.2022 haben wir das Thema "Strom muss für bezahlbar bleiben" diskutiert.

Hier ein Mittschnitt der Veranstaltung.

Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.