Diakonie Hamburg

Fachveranstaltung

Unabhängige Sozialberatung – wie politisch muss sie sein?

Mandat, Funktion und Ziele der Sozialberatung

Die Aufgabe der Sozialberatung ist es, Menschen die Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen und dadurch soziale Inklusion zu fördern. Beratung ist dabei einerseits immer politisch gerahmt und hat andererseits immer auch eine politische Funktion. Sie fördert auf diese Weise den Fortbestand der Demokratie. Dazu muss sie allerdings unabhängig sein. So ist zumindest das Selbstverständnis. Das ist in Zeiten, in denen einige um die demokratischen Strukturen fürchten, eine wichtige Aufgabe.

Aber wie genau kann unabhängige Sozialberatung Demokratie in der Gesellschaft „herstellen“? Welche Voraussetzungen sind hierfür notwendig? In der Veranstaltung wird der Zusammenhang von Beratung und Demokratie thematisiert. In der Diskussion wird es auch darum gehen, dass politische Mandat der unabhängigen Beratung genauer zu fassen.

Eingangsreferat: Politische Dimension von sozialer Beratung
Prof. Dr. Harald Ansen (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg)

Es diskutieren:

Sandra Berkling (Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege Hamburg)
Renate Schumak (Solidarische Psychosoziale Hilfe Hamburg e.V.)Jenny Jasberg (DIE GRÜNEN, LAG Demokratie, Recht und öffentliche Sicherheit)

Moderation: Burkard Plemper, Journalist

Die Veranstaltung wird durch die Landeszentrale für politische Bildung gefördert

Hintergrund:

Veranstaltungsreihe „Hamburg! Gerechte Stadt“

Die Veranstaltungsreihe „Hamburg! Gerechte Stadt“ greift soziale Probleme auf, die vielen Hamburgern das Leben schwer machen. Angesichts sozialer Not und empfundener Ungerechtigkeiten gehen die Veranstaltungen der Frage nach: Was muss getan werden, damit Hamburg eine gerechte Stadt wird?

Veranstalter der Reihe Hamburg! Gerechte Stadt sind:

Diakonisches Werk Hamburg, Diakonisches Werk Hamburg-West/Südholstein, Ev. –Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt, Hinz & Kunzt – das Hamburger Straßenmagazin, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie des Rauhen Hauses, Caritas Verband für Hamburg

 

Startdatum: Dienstag, 10. März 2020, 18:00 Uhr
Enddatum: Dienstag, 10. März 2020, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:

Dorothee-Sölle-Haus


Straße:

Königstraße 54


PLZ:

22767


Stadt:

Hamburg


Infos zur Veranstaltung (PDF)
In Kalender importieren (ICS)
Kosten: Eintritt frei