Diakonie Hamburg
Palliativ-pflegerischer Konsiliardienst
<< Zur Übersicht

Über uns

Wer wir sind und was wir tun

Der palliativ-pflegerische Konsiliardienst ist ein neues Projekt des Diakonischen Werkes. Dieses Angebot dient der Beratung und Unterstützung der 43 Senioren- und Pflegeheime der Diakonie Hamburg im Bereich der Palliativpflege und Sterbebegleitung.

Die Einrichtungen können dieses Angebot nutzen, um ihr diakonisches Profil zu betonen, indem sie die vorhandene Kompetenz in der Versorgung Sterbender in ihren Einrichtungen ausbauen und in der Struktur darstellen.

In der täglichen Auseinandersetzung mit Gebrechlichkeit und Abschiedsprozessen bietet die Stärkung der Palliativkompetenz in den Einrichtungen den Pflegenden mehr Handlungssicherheit und kommt den Bewohnerinnen und Bewohnern unmittelbar zugute.

Die Einnahme und Vermittlung einer Haltung, die den Themen Sterben, Tod und Trauer annehmend und offen gegenübersteht, eröffnet Gespräche über die Wünsche und Vorstellungen zu den Themen am Lebensende schon zu einem frühen Zeitpunkt. Die Sicherheit im Umgang mit den Wünschen und Bedürfnissen Sterbender ermöglicht den Verbleib in der Einrichtung – das Heim bleibt ein lebenswertes Zuhause bis zuletzt.