Zum Inhalt springen
Fachakademie: Handel und Kolonialismus - wie bestimm(t)en sie die Entwicklung?
Fachakademie: Handel und Kolonialismus - wie bestimm(t)en sie die Entwicklung?
Logo Diakonie Hamburg

Fachakademie: Handel und Kolonialismus - wie bestimm(t)en sie die Entwicklung?

Datum:
1. Sep. 2022 - 4. Sep. 2022
Von:
Marianne Rennberger, STUBE Nord
Ort:
Missionsakademie Hamburg
Rupertistraße 67
22609 Hamburg

Der Handel war ein treibendes Motiv für die Kolonialisierung. Bodenschätze, Gewürze und „Kolonialwaren aller Art“ waren begehrte Handelsgüter. Auch heute noch sind Wirtschaft und Handel vieler ehemaliger Kolonien stark auf die Bedürfnisse der ehemaligen Kolonialmächte ausgerichtet. Die Handelspolitik der ehemaligen europäischen Kolonialmächte mit den früheren Kolonien wird heute weitgehend von der EU gestaltet. Die jüngst abgeschlossenen regionalen Handelsabkommen der EU mit den AKP-Staaten (EPAs) und mit ehemaligen Kolonien in Lateinamerika z.B. Mercosur werden von Kritikern als neokolonialistisch bezeichnet.

In diesem Seminar

  • lernen wir die Grundzüge des multilateralen Handelssystems (WTO) sowie auch der bilateralen Verträge neuer Generation kennen
  • setzen wir uns mit den Handelsverträgen der EU mit den ehemaligen Kolonien (EPAs) auseinander
  • schätzen wir, diese Verträge in ihrer potentiellen Wirkung auf ihre Länder ein
  • denken wir über Möglichkeiten nach, den Handel nach sozialen und ökologischen Kriterien zu regulieren und diskutieren, wie dies umgesetzt werden kann.

Anmeldung bis zum 15. August.

Die 4tägige Fachakademie wird in Kooperation mit dem Studienbegleitprogramm von STUBE Baden-Württemberg durchgeführt. Tagungsort ist die Missionsakademie Hamburg, darüber hinaus werden wir Exkursionen wie Stadtführung und Hafenfahrt machen.

Kontakt: info@stube-nord.de  

Kosten: 30 Euro

Es gibt noch freie Plätze

Melden Sie sich hier direkt zur Veranstaltung an.

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Kontakt

Wir sind für Sie da und beantworten Ihre Fragen

Newsletter

Erhalten Sie aktuelle Informationen per E-Mail