Diakonie Hamburg Diakonie Hamburg

Ein Blick nach vorne

Was bleibt?

Lupe

Was macht mein Leben reich?
Was gebe ich an zukünftige Generationen weiter?
Wie möchte ich in Erinnerung bleiben?

Der Blick zurück aufs eigene Leben ist sehr persönlich. Oft sind es schöne Erinnerungen an Menschen, Ereignisse und Geschichten, die wir dauerhaft mit uns tragen. Aber nach dem Blick zurück ist auch ein Ausblick nach vorne erlaubt. Was bleibt, wenn man selbst nicht mehr da ist? Die Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit möchte Ihnen helfen, die Themen „Weitergeben,  Schenken, Stiften und Vererben“ gut informiert und klar für sich zu gestalten.

Unsere Aktion Was bleibt. umfasst Veranstaltungen und eine Ausstellung, die an wechselnden Orten zu sehen ist. In der Ausstellung und Veranstaltungsreihe Was bleibt. geben Menschen ihre persönlichen Antworten und erzählen anhand von Erinnerungsstücken, was für sie bleibt. 

Vom 8. bis 22. April 2018 war die Ausstellung in der Krypta des Michel zu Gast. In einem umfassenden Begleitprogramm hat die Diakonie-Stiftung MitMenschlichkeit gemeinsam mit der Stiftung St. Michaelis spannende Veranstaltungen beispielsweise zu den Themen Erinnerungskultur, Testament oder Biographie angeboten.

Aktuelle Termine und Veranstaltungen nennen wir Ihnen gerne unter 040 30620-261.
Schauen Sie gerne auf www.was-bleibt.de vorbei!