Diakonie Hamburg

News

Brot für die Welt auf dem Nordkirchenschiff

Nach vier Wochen und 13 Häfen ist das Nordkirchenschiff am Wochenende in Hamburg angekommen, dem letzten Ziel seiner Tour zum Reformationsjubiläum.

Mit an Bord: ein Banner von Brot für die Welt: „Würde sollte kein Konjunktiv sein“. Damit macht die Hilfsorganisation auf die vielen Orte weltweit aufmerksam, an denen Menschenwürde klein geschrieben wird. Im Traditionsschiffhafen in der Hafencity hatte das Team von Brot für die Welt einen fairen Empfang für Gäste und Besatzung des Nordkirchenschiff vorbereitet.

Sehen Sie unten einen Rückblick in Bildern und im Video.

Veröffentlicht am 31. Juli 2017



Mehr zum Thema

STUBE Nord – für ausländische Studierende

STUBE steht für Studienbegleitprogramm. Das außeruniversitäre Programm richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika und begleitet die jungen Menschen während ihres Aufenthaltes in Deutschland.

Entwicklungspolitik

Die Diakonie engagiert sich auf vielfältige Weise: vor Ort in den Ländern des Südens, aber auch hier in Hamburg.

Botschafter einer gerechteren Welt

Multiplikatorenprogramm

Durch den direkten Kontakt mit jungen Menschen aus Afrika, Lateinamerika oder Asien bekommt die Diskussion um Fragen der Globalisierung authentischen Charakter.